spirit

religion. oder auch nicht

Schleiermacher

Arche

Die Anzahl der Menschen, für die Religion keine oder nur noch eine un­ter­ge­ord­ne­te Rolle spielt, ist ständig gestiegen. So je­den­falls habe ich das schon recht häufig gelesen. Die Frage ist immer, von was für einer De­fi­ni­ti­on von “Religion” wir ausgehen? Soweit ich weiss, gibt es keine allgemein an­er­kann­te De­fi­ni­ti­on.

Wie auch immer, Religion, wie der Begriff von Atheisten häufig genutzt wird, spielt für mich auch eine sehr un­ter­ge­ord­ne­te Rolle.

Wenn ich den Teil mit „die ge­wis­sen­haf­te Sorgfalt in der Beachtung von Vor­zei­chen und Vor­schrif­ten“ betrachte, dann erscheint mir schon nach­voll­zieh­bar, dass bestimmte Ei­gen­ar­ten der Menschen als “Religion” be­zeich­net werden. Kon­su­mis­mus, Tech­no­lo­gieg­läu­big­keit, solche Dinge. Was natürlich, nicht nur von IPhone Besitzern, meist heftig be­strit­ten wird. Also, dass dies nur auch im ent­fern­tes­ten Sinne etwas mit Religion zu tun habe.

“Man” kann etwas lernen wenn man un­vor­ein­ge­nom­men an bestimmte Dinge herangeht. So die Theorie. Und weil ich oft versuche (sic!) un­vor­ein­ge­nom­men zu sein finde ich auch ab und zu Artikel die mich zum Nach­den­ken anregen. Mitunter sogar zu Themen, die für mich eine “un­ter­ge­ord­ne­te Rolle” spielen …

«Über die Religion. Reden an die Ge­bil­de­ten unter ihren Ver­äch­tern». Dabei handelt es sich um fünf ful­mi­nan­te Reden an gebildete Re­li­gi­ons­ver­äch­ter. An­ge­spro­chen sind «Ge­bil­de­te» mit ihren was­ser­dich­ten Welt­an­schau­un­gen, welche Religion als veraltete und ver­ächt­li­che Sache ansehen, als etwas, das durch moderne Wis­sen­schaft und Ethik längst über­wun­den sei. Schlei­er­ma­cher zeigt rhe­to­risch sehr geschickt, geistvoll und nicht ohne herrliche Frech­hei­ten, dass Religion nicht identisch ist mit dog­ma­tisch ver­krus­te­tem Glauben.

Gefunden hier.

Das obige Zitat ist aus einem Büchlein von 1799. Mög­li­cher­wei­se war es schon damals “modern”, etwas gegen Religion zu haben? Ach ja, dazu, zum Buch von Schleir­ma­cher, weil den ja kaum einer kennt, habe ich noch den Link gefunden.


impressum
home