*theismus. Oder so ≡

Wir zerbrechen ohne Glauben

Ich glaube nicht nur an ausgleichende Gerechtigkeit, ich bin auch der Überzeugung, dass jeder Mensch einen Glauben braucht, um zu leben. Jeder Mensch glaubt an etwas, gibt seinem Leben dadurch einen Sinn. Ohne Glauben würden wir verzweifeln, an der Welt zerbrechen. Dieser Glaube kann eine Religion sein, kann der Gedanke an die Familie sein oder wie bei mir selbst zusammengeschustert.

Keines ist schlechter oder besser, solange es funktioniert.

Ausgleichende Gerechtigkeit / NoRobots Magazin


  minimal  
  waelti
  notiz
  snuff
  impressum